Mittwoch, 15. Februar 2017

ist der Betreiber der psychiatriekritischen Seite meinungsverbrechen.de überraschend verstorben. ...

Neuer Beitrag auf Opposition 24
Betreiber von psychiatriekritischer Seite „Meinungsverbrechen“ verstorben
von Redaktion
Wie wir von Informanten erfahren haben, ist der Betreiber der psychiatriekritischen Seite meinungsverbrechen.de überraschend verstorben. Er arbeitete als IT-Spezialist für eine bekannte Agentur und sei nicht am Arbeitsplatz erschienen, wurde mitgeteilt. Über die Todesursache ist derzeit nichts bekannt. Wir haben bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart angefragt, ob ein sogenanntes TDE (Todesermittlungsverfahren) eingeleitet worden ist und Anhaltspunkte […]
Mehr von diesem Beitrag lesen
Redaktion | Februar 13, 2017 um 2:42 pm | Kategorien: Justiz, Psychiatrie | URL: http://wp.me/p6KtD0-1gFM
Kommentieren Alle Kommentare anzeigen

Melde dich ab, um keine weiteren Beiträge von Opposition 24 zu erhalten.
Ändere deine E-Mail-Einstellungen unter Abonnements verwalten.
Probleme beim Anklicken? Kopiere diese URL und füge sie in deinen Browser ein:
http://opposition24.com/betreiber-von-psychiatriekri…/302422
Wie wir von Informanten erfahren haben, ist der Betreiber der psychiatriekritischen Seite meinungsverbrechen.de überraschend verstorben. ...
opposition24.com

Montag, 13. Februar 2017

Vitosklinik Haina /konflikt-zwischen-landgericht-darmstadt-und-klinik-in-haina-beschaeftigt-den-hessischen-landtag_

Gericht beschlagnahmt Krankenunterlagen im Maßregelvollzug in Haina – DIE LINKE-Fraktion verlangt Aufklärung
Zum Dringlichen Berichtsantrag der Fraktion DIE LINKE, der morgen (am 9. Februar) von Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) in der Ausschusssitzung beantwortet wird, erklärt Marjana Schott, sozial- und gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:
„Ende Januar musste der Richter des Landgerichts Darmstadt die Staatsanwaltschaft anweise...n, die ärztlichen Unterlagen einer Angeklagten für ein Gerichtsverfahren in der Vitosklinik Haina zu beschlagnahmen, da diese für ein Gutachten benötigt werden. Dieser ungewöhnliche Vorgang veranlasste uns, die Hintergründe des Vorgangs zum Gegenstand eines Dringlichen Berichtsantrags zu machen. Dieser wird morgen im Ausschuss für Soziales und Integration behandelt.
Wir haben Fragen zu dem aktuellen Vorfall, aber auch zu vergleichbaren weiteren Fällen und zur entsprechenden Rechtsgrundlage. Wir sehen einen Widerspruch zu den Beleihungsverträgen, die zwischen Land und den forensischen Kliniken der Vitos Klinken für forensische Psychiatrie abgeschlossen wurden.“


Dienstag, 7. Februar 2017

/missbraucht-gepeinigt-psychiatrie_

http://www.huffingtonpost.de/christian-discher/missbraucht-gepeinigt-psychiatrie_b_13232642.html

Freitag, 3. Februar 2017