Mittwoch, 28. Januar 2015

http://www.psychophysischer-terror.com

http://www.psychophysischer-terror.com/foltermethoden/psychiatrisierung/der-psychiatrische-faschismus.html?tmpl=component&print=1&page

Dienstag, 13. Januar 2015

Sind Pfleger in der Vitos Klinik forensische Psychiatrie Riedstadt, Gießen und Haina Kloster, unehrlich, sadistisch und brutal zu Patienten?

Sind Pfleger in der Vitos Klinik forensische Psychiatrie Riedstadt, Gießen und Haina Kloster, unehrlich, sadistisch und brutal zu Patienten?
Mein Sohn während seines Aufenthaltes in der Forensische Psychiatrie Gießen Außenstelle von Haina Kloster hatte eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ( Folge vom Medikamenten die wurden ihm in Psychiatrie gewaltsam hochdosiert verabreicht)und er musste deswegen operiert werden.

Das Leben von ihm war gefährdet und sie haben ihn nach sehr langer Zeit mit großen Schmerzen endlich in St. Josef Krankenhaus nach Gießen gebracht.

Zur Operation wurde er mit Handfessel und mit 2 Pfleger dorthin gebracht. Der Grund mit 2 Pflegern und Handfesseln hat folgenden um der Öffentlichkeit zu präsentieren, man habe es mit schwerst gefährlichen Menschen zu tun.
Die Ärzte vom St. Josef Krankenhaus ließen verlauten, dass Klaudiusz brav und ruhig ist. Er wäre freundlich und überhaupt nicht aggressiv, so wie es Seelsorger Brandbeck in seinem Brief an die Staatsanwaltschaft ebenfalls bestätigt hatte (Beweis Brief in meinem Blog)Ärzte der ST. Josef Klinik empfahlen der Vitos Klinik, dass mein
Sohn noch ein paar Tage zur Beobachtung und zum Fäden entfernen da bleiben soll. Doch diese sadistischen Pfleger hatten nur ihre Machtausübung verübt und fixierten Klaudiusz ans Bett sofort nach der Operation. Am nächste Tag haben diese sadistischen Pfleger ihn noch sehr geschwächt aus dem Bett geholt und mit Metall Handfessel zur Forensik Gießen zurückgebracht . Während des Aufenthaltes im Krankenhaus St. Josef habe diese Pfleger mich die Mutter und Betreuerin auf das übelste beschimpft und beleidigt. Ich sollte mit mein Sohn nur Deutsch sprechen, Kontaktieren in unsere Muttersprache wurde uns verboten. Die schrien, falls ich noch ein Wort in Polnisch sprechen würde, werden sie mich hier rausgeschmissen aus dem Krankenhaus. Die Pfleger sind zu den Ärzten gegangen und haben von der Klinik verlangt, dass die Klinik mir Hausverbot geben. Das haben die Ärzte von dem St. Josef Krankenhaus nicht gemacht, denn das sind wirkliche Mediziner und keine Psychiater.
Wer ist hier aggressiv und Krank?
Es gehören einige Pfleger und sogenannte Ärzte in diesen sogenannten Krankenhäuser auf ihre geistige Zurechnungsfähigkeit untersucht. Diese sogenannte Ärzte – Psychiater mit ihrer Scheinwissenschaft und ihrer Phantasie sind gefangen in ihrem eigenen Wahn System. das Sie ihren Patienten immer gerne diagnostizieren und deren Diagnosen sind meistens Falsch. Ärzte täuschen sich nie, und dazu gehören viele Psychiater Hier zu lesen :

http://www.projektwerkstatt.de/psychiatrie/download/grbl2014_3schwerpunkt_einf.pdf



Statistik, Lügen, PsychiatrieTolle Hechte Manche Psychiater verteidigen sich gegenüber der Kritik, dass die Effektivität psychiatrischer Maßnahmen im Licht der Statistik betrachtet nicht gerade als berauschend eingestuft werden könne weiter hier http://lexikon.ppsk.de/sichtweisen/methoden/#mozTocId416230

Meinen Sohn wurden 10 verschiedene Diagnosen gestellt und dabei keine richtige. Forensische Psychiatrie Haina, Gießen und Riedstadt lügen und erfinden über Patienten Fehlverhalten um lange Profit daraus zu machen. Menschen werden dort traumatisiert, erpresst, gequält unter Druck gesetzt usw. Auf eine Punkt dort kommt jeder kaut und krank, gebrochen heraus.

Hier sind Beweise, dass mein Sohn während seines Aufenthaltes im Krankenhaus  unauffällig war:

Montag, 12. Januar 2015

Die Unterbringung nach § 63 StGB endet … durch Tod des Untergebrachten,


Was machen Ärzte der forensischen Psychiatrie Haina, Gießen und Riedstadt um eine Verlängerung der Zwangsunterbringung bei der Anhörung zu erreichen.
1. hochdosieren der Medikamente
2. Medikamente hoch dosieren und abrupt absetzen
3. Medikament herunterfahren und kurz vor der Anhörung wieder Hochdosieren
4. Pfleger schreiben lügen in die Patientenakte und dazu schikanieren sie die Patienten.Um den Patienten negatives Verhalten zu unterstellen,ist beim führen der      Patientenakte Phantasie gefragt. Phantasie haben sie die Pfleger, ansonsten lesen sie den ganzen Tag und  trieben die Patienten und spielen diese sogar Gegeneinander aus. Das Ziel ist das der Interventionsraum belegt ist, das bringt Geld dieser Anstalt.
Folgen der Vorbereitung zur Anhörung
Gesundheitliche Schäden bis zum Tod .
Verlängerung der Zwangsunterbringung (hier: einstweilige Unterbringung)
; die geplante Aussetzung schon im Urteil für sich genommen stellt nämlich keinen rechtlichen Grund für die Fortdauer der einstweiligen Unterbringung dar.
Die Unterbringung nach § 63 StGB endet … durch Tod des Untergebrachten, was viel häufiger vorkommt als man zunächst denkt, angesichts der oft sehr schweren seelischen Erkrankungen der Klientel aber auch nicht verwunderlich erscheint. (S. 11, Autor: Thomas Wolf Richter Strafvollstreckungskammer Marburg)
Zitat aus dem Buch von Dr. Müller-Isberner und Zitate von Strafvollstreckungskammer Marburg Richter Wolf
Das hat hier Methode, und ist voll beabsichtigt. Strafvollstreckungskammer Richter Wolf, läßt hier keinen raus. Er beschreibt im Buch wie man vorgehen muss. Was ist das für ein Rechtsstaat? Trotz meiner Beweise wollte keiner etwas davon wissen, dass mein Sohn rechtswidrig untergebracht ist. Trotz Beweise die ich hatte das diese Pfleger und deren Ärzte lügen, wurde alles vertuscht. Klinik hatte mich sogar bedroht. Richter Wolf ist sehr freundlich vordergründig, und im Beschluss schreibt er das Gegenteil. Es wird von Bayern berichtet das die Justitz versagt und ich finde Hessen ist viel schlimmer.

Mittwoch, 7. Januar 2015

Menschen in der Vitos Klinik werden nicht gesund sondern fertig gemacht.

Menschen in der Vitos Klinik werden nicht gesund sondern fertig gemacht.
Vorbereitung zur Anhörung des Patienten - Patienten schikanieren, solange provozieren und quälen, bis er sich wehrt. Es dient dazu Patienten weiterhin fest zu halten. Man konstruiert immer etwas von Seiten der Klinik. 
Hier Bericht von forensische Psychiatrie Haina Außenstelle Gießen. Laut diesem Bericht wurde mein Sohn nach meinem Besuch, gefoltert und man hat ihn zwangsmedikamentiert obwohl der Bundesgerichtshof 2011 klar sagte das zwangsmedikamentieung

ist verboten. Die Anschuldigungen gegen meinen Sohn waren frei erfunden, das diente nur dazu mich aus der Betreuung zu drängen und mir als Mutter Hausverbot und Kontaktverbote zu erteilen.
Zb. Telefongespräche wurden sehr selten zugelassen und wenn dann nur für ein Paar Minuten.
Während diesen Telefonaten mit mir , haben die Pfleger großen Krach gemacht – nach ein paar Minuten haben sie laut geschrien: Herr Palm machen sie Schluss , rein in ihre Zelle. Die haben so laut geschrien, dass ich das selbst gehört habe. Laut einer Jungen Pflegerin die mir erzählt hat, hat das männliche Pflegepersonal Klaudiusz gezogen, und geschubst, und meinen Sohn mit Gewalt und Schlägen in die Zelle geschmissen und eingesperrt obwohl er  Metal -Handfessel  trug die noch am Bauch mittels Gürtel fest waren. In der Dokumentation von der Forensischen Psychiatrie wurde die Unwahrheit geschrieben das Klaudiusz  nach den Gesprächen mit mir aggressiv war. Wie konnte Klaudiusz jemanden in den Schwitzkasten nehmen wenn er mit  Mettal -Handschellen am Bauch festgebunden war? Das ist logisch dass das eine Lüge ist.
Nach Jahren solch einer Behandlung hatte mein Sohn angst mit mir zu telefonieren. Wenn er dann mal mit mir telefoniert hat sagte er nach ein paar Worten schon Mutti ich muss aufhören weil die Pfleger kommen, und die werden mich wieder schlagen. Wenn ich an das denke dann kann ich nur sagen – Gefühllose Menschen.

Freitag, 2. Januar 2015

Forensik Pfleger und Psychologen  - Die Handlanger der Zwangspsychiatrie

Das Personal konstruiert aus dem normalen Tagesablauf - aus banalen Dingen die normalen Menschen in Freiheit mehrmals am Tag passieren-

konstruiert das Pflegepersonal der Vitos Klinik psychiatrische Diagnosen und vermerkt diese in der Krankenakte als

Agressivität gegen Mitpatienten oder gegenüber Pflegern Sinn und Zweck ist belastendes Matrial zu konstruieren um für die jährlich Anhörung  weiterhin eine Gefährlichkeit zu konstruieren.

Schändlich und niederträchtig sammeln diese Zuarbeiter  aus alltäglichen, belanglosen Vorfällen belastendes Matrial.

Zum Beispiel: Bei meinem Sohn Klaudiusz: Sie haben ihm Metalfesseln mit Zwangsgurt so fest an Bauch geschnürt, dass er vor Schmerzen geschrien hatte. Dann haben die Pfleger ihm das als Agressives Verhalten ausgelegt. Das im Beisein von Rechtsanwalt.
 Zwangmedikation in Vitos war bei meinem Sohn wie folgt es haben ihn 5 Pfleger überfallen und ihm die Rippen gebrochen, ich als Betreuerin habe Dr. Aust angesprochen, ich habe efragt warum Kludiusz lauter blaue Flecken hat und vor Schmerzen nicht Atmen konnte? Dr. Aust antwortete mir. "Klaudiusz ist von der Toilette gefallen." 

Ich rate allen Anghörigen und Insassen machen sie Strafanzeige gegen dieses Personal und veröffentlichen es im Internet.

Unter der Berufsgruppe finden sich nicht nur eine Menge Fanatiker - nein -  Macht- und Herrschsüchtige sind hier jede Menge unter dem Personal zu finden. Dieses Folterpersonal  müßten für ihre Lügen und Schikanen in ihrer eigenen Station  auf unabsehbare Zeit weg geschlossen werden.

Machen sie unbedingt Strafanzeige gegen das Personal der Vitos Kliniken der forensische Psychiatrie und veröffentlichen Sie diese  im Internet. Meinen Blog stelle ich gerne zur Verfügung.

Menschen in USA und Rußland lesen auf meinem Blog was man hier in den Vitos Klinik Haina, Gießen und Riedstadt mit meinem Sohn und mit anderen Menschen gemacht hat. Werde gerne als Zeuge Ihnen zur Verfügung stehen. Habe  ca. 40 Ordner voll mit schrifliche Beweise und ich werde gerne bei Gericht die Misshandlungen und Lügen von Seiten der Klinik bestätigen.




Übertötend stellten die abzuschaffenden Gewaltmißbrauchspsychiatriebediensteten 1)Gabeza Gonsales 2)Werner 3)Markus Müller ihr Beuteopfer zusätzlich mit Metall-Handfesseln kalt.

Klaudiusz P. während der Behandlung in der Psychiatrie Riedstadt. (die Behandelnte Ärzte Dr. Gabeza Gonsales, Dr.Werner,Psychologe Markus Müller - https://www.xing.com/profile/Marcus_Mueller165)

1 Kommentar:

Übertötend stellten die abzuschaffenden Gewaltmißbrauchspsychiatriebediensteten 1)Gabeza Gonsales 2)Werner 3)Markus Müller ihr Beuteopfer Klaudiusz Palm zusätzlich mit Metall-Handfesseln kalt.

2 Kommentar:

Anonym
am 19.08.14
Das ist ja grausam wie dieser junge Mann gefesselt ist. Das ist ja wie vor vergangener Zeit, das ist grausam. zu


Ich muss  Professor Maurer  Universität Frankfurt dankbar sein, das er noch etwas Moral hat, und das Falschgutachten von Rüdiger Müller-Isberner Anstaltsleiter Haina nicht bestätigen wollte.

Was aber in unserem Fall so gravierend ist, das ist die durchgehende und nachgewiesene Lügerei in der Aktenlage, also in einem Dokument, und das ist FÄLSCHUNG.


Herr Palm der Monate fixiert und vollgepumpt mit Neuroleptika war. Dr. Rüdiger Müller Isberner behauptete im Gutachten nach Aktenlage,  dass mein Sohn Krankenschwester May nicht nur Haare abschneiden wollte. sondern Dr. Müller Isberner setzte noch eines in seinem Gutachten noch eines obendrauf und meinte er wollte Krankenschwester nicht nur die Haare abschneiden sondern Sie schwer  verletzen. Wie soll das gehen? 
Mein Sohn war zu dieser Zeit ununterbrochen fixiert. Siehe Fixierprotokoll.

So sind die Gutachten von Klinikleiter Dr. Müller-Isberner und er wird in seinenfalschen Gutachten gedeckt und in dieser Richtung sind di Pfleger und Psychologen und uarbeiter Psychiater einsame Spitze. Deshalb rate ich Angehörige und Insassen, falls diese noch klar denken können und nicht bis zu Anschlag zwangsmedikamentiert sind oder in Isolationshaft gesperrt sind.

Stellen Sie gegen einzelne Pfleger und auch gegen die Psychologen die diese Verbrechen mit unterstützen unbedingt Strafanzeige und veröffentlichen sie es.
Personal muss die falsche Gutachten von Müller-Isberner schützen das ist eine Pflichterfüllung!


Warum wurde das so geschrieben und der Klinkleiter weist in seine eigene Klinik Menschen ein.Aus reinem wirtschaflichen Interesse. Dieses wurde Herr Dr. müller-Isberner schon des öfteren vorgeworfen.

So wird jahrelang massiv und durchgängig gelogen und die befreundeten Gutachter aus dem DGPPN Vorstand und die Justiz in MV macht dabei sogar noch aktiv mit!
Da alle Gutachter ein Buch miteinander geschrieben haben, gibt es keine unabhängige Gutachter, sondern man deckt die Vorgutachten, Psychiater sind keine Mediziner.

Diese Falschgutachten fallen in der Regel dadurch auf, dass sie sehr auf die Akteninhalte fokussiert sind.Die sind dann schon so manipuliert, dass der Betroffene sehr auffällig wirkt.Schön ist auch der Ausspruch, dass angeblich ohne Kenntnis der Akteninhalte keine Diagnose zu stellen sei.

Man muss sich mal vorstellen das ein Psychiater ein Gegengutachten machen sollt und zwar Professor Maurer aus Frankfurt, Professor Mauerer hat monatelang das Gutachten von Müller-Isberner vorliegen.

Professor Maurer antortete uns dann mit folgender Begründung " da ich mit Dr. Rüdiger Müller-Isberner befreundet bin, kann ich leider kein Gutachten machen da ich befangen bin!"

Ich muss ja Professor Maurer dankbar sein, da er noch etwas Moral hat, und das Falschgutachten von Rüdiger Müller-Isberner Anstaltsleiter Haina nicht bestätigen wollte. Mir ist ein anderer Fall bekannt da wollte ein Vater in(Name und Stadt kann ich im Moment nicht nennen, da ich sonst den Jungen  in Gefahr bringe)bei Psychiater Professor S ein Gegengutachten machen lassen wollte. Dieser Professor sagte das das Gutachten falsch und unakzeptabel wäre. Als er dann den Namen Dr. Müller Isberner las, weigerte sich Professor S  sich ein Gegengutachten zu machen.

Auffällig bei den Falschgutachten ist auch, dass man, um die Wahrheit, die ein Betroffener erzählt, zu unterdrücken, sie als wahnhaft hinstellt. Und wenn er dann noch auf den Wahrheitsgehalt seiner Angaben beharrt, dann ist er bewiesener Weise realitätsfremd und krankheitsuneinsichtig. Dazu bemüht man gerne die Diagnose der wahnhaften Störung. Der medizinische Laie weiß überhaupt nicht, was das sein soll. Er kennt nur den Begriff Wahn. Die wahnhafte Störung ist eine Erkrankung die letztendlich noch nicht ausreichend erforscht und fundiert ist